Home

Im Gedenken an unsere

 verstorbenen Schwestern

Du bist meine größte Sehnsucht und mein starker Turm (Sprüche 18,10). Von Herzen will ich dich lieben, O HERR, meine Stärke. In DIR berge ich mich, mein Schild und sicheres Heil, meine Zuflucht (Psalm 18,2.1). Du bist meine Burg, mein Retter. Du bist meine Hoffnung. Du bist meine Stärke. Lass mich nicht allein!

Du bist die Ruh',
der Friede mild,
die Sehnsucht du,
und was sie stillt.

Mögen unsere Schwestern in Frieden ruhen in der Hoffnung, nach Hause zu kommen...

Klicken Sie hier, um unsere Verstorbenen Schwestern von 01 Dezember 2020 - 30 November 2021 zu sehen

Papst Franziskus ruft zum Gebet für Menschen mit Depression

Wer unter Burn-out oder Depressionen leidet, braucht laut Papst Franziskus nicht nur psychologische Hilfe. Auch der Glaube könne den Menschen helfen, sagt er in seiner Videobotschaft zum Gebetsanliegen für November, die der Vatikan diesen Mittwoch veröffentlichte. Darin ruft das Oberhaupt der katholischen Kirche alle zu Gebet und Nähe auf. Menschen, die unter Stress, Burn-out und Depressionen leiden, müsse geholfen werden.

Die Kirche Gottes ist zu einer Synode einberufen.

Mit dieser Einberufung lädt Papst Franziskus die ganze Kirche ein, sich über die Synodalität zu befragen: ein entscheidendes Thema für das Leben und die Sendung der Kirche. Diese Website wird den zweijährigen Weg (2021-2023) der Reflexion und des Austauschs der ganzen Kirche begleiten. 

https://www.vaticannews.va/de/vatikan/news/2021-09/text-in-deutscher-sprache-gelesen.html...

"Durch das gemeinsame Gehen und die gemeinsame Reflexion über den zurückgelegten Weg wird die Kirche aus den Erfahrungen lernen können, welche Prozesse ihr helfen können, Gemeinschaft zu leben, Partizipation zu erreichen und sich für die Mission zu öffnen."

Schöpfungszeit 2021: Was Zelte mit mir, dir und der Umwelt zu tun haben
„Ein Zuhause für alle? Den Oikos Gottes erneuern" – unter diesem Motto steht die Schöpfungszeit 2021, die am 1. September mit dem Weltgebetstag für die Schöpfung beginnt. „Oikos“ bezeichnete im alten Griechenland die Familie, das Haus und davon ausgehend auch das Wirtschaften. Die Begriffe Ökonomie und Ökologie gehen beide auf die griechische Wurzel oikos zurück.

Was ist das Gebetsnetzwerk für Schöpfungspflege?
Das Gebetsnetzwerk für Schöpfungspflege ist ein Netzwerk von Gemeinschaften, die sich für die Heilung unseres gemeinsamen Hauses einsetzen. Das Netzwerk umfasst Gebete und eucharistische Anbetung und heißt Ordensleute und kontemplative Laiengemeinschaften herzlich willkommen.
Zeit zum Handeln...
Sie sind eingeladen, sich dem Gebetsnetzwerk für die Bewahrung der Schöpfung anzuschließen, indem Sie sich unter folgendem Link anmelden...https://laudatosipray.org/ 
 
"Die Erde ist das, was wir alle gemeinsam haben."Wendell Berry

Als Schwestern vom Heiligen Kreuz verpflichten wir uns, Mit-Schöpferinnen zu sein, die sich der Schöpfung Gottes annehmen, sowie in Solidarität die nötigen Schritte zu ergreifen, um nachhaltig zu leben und Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Gleichwertigkeit zu fördern. (Generalkapitel 2019)

Verbunden mit Ordensfrauen und -männern auf der ganzen Welt und im Bestreben, gemeinsam etwas zu bewirken, schliessen wir uns der UISG-Kampagne "Sowing Hope for the Planet"  (Hoffnung säen für unseren Planeten) an.

Folgen Sie dem Link: https://www.sowinghopefortheplanet.org/

 

In diesem Jahr widmen wir unsere Kongregationszeitschrift LIFE dem Vermächtnis von Mutter Bernarda, das auch heute weiterlebt - in unseren Herzen, in unserem Geist und in unseren Seelen als Schwestern vom Heiligen Kreuz.

Wir laden Sie ein, teilzuhaben an den gelebten Erfahrungen, die sich in den verschiedenen Berichten widerspiegeln. Mehr lesen...

"Vertrauen ist die Quelle der inneren Freude" Mutter Bernarda

Zur einführung des dienstes des KATECHETEN

Die besondere Aufgabe, die der Katechet ausübt, erlangt indes im Rahmen der anderen in der christlichen Gemeinschaft vorhandenen Dienste ihre Eigenart. Denn der Katechet ist in erster Linie berufen, seine Kompetenz im pastoralen Dienst der Glaubensvermittlung zum Ausdruck zu bringen, die sich in verschiedenen Etappen entwickelt: von der Erstverkündigung, die in das Kerygma einführt, über den Unterricht, der das Bewusstsein für das neue Leben in Christus wachsen lässt und insbesondere auf die Sakramente der christlichen Initiation vorbereitet, bis hin zur ständigen Weiterbildung, die jeden Getauften in die Lage versetzt, stets bereit zu sein, »jedem Rede und Antwort zu stehen, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die euch erfüllt« (1 Petr 3,15). Mehr lesen...

25. Jahrestag des Apostolischen Schreibens Vita Consecrata

26. März 2021 | Gottgeweihtes Leben

Der Präfekt der Kongregation für die Institute des geweihten Lebens und die Gesellschaften des apostolischen Lebens (CIVCSVA), Kardinal João Braz de Aviz, hat anlässlich des 25. Jahrestages des Apostolischen Schreibens Vita Consecrata von Papst Johannes Paul II. eine Botschaft an alle gottgeweihten Männer und Frauen geschickt. In seiner Botschaft lädt Kardinal João Braz de Aviz die geweihten Ordensleute ein, weiterhin "Zeuginnen und Zeugen der Schönheit" zu sein und so in anderen die Anziehungskraft für das Schöne und Wahre zu wecken, im Besonderen für das Antlitz Gottes:

„Die geweihten Männer und Frauen müssen in sich selbst, aber vor allem in den Männern und Frauen unserer Zeit, die Anziehungskraft für das Schöne und Wahre wiedererwecken.

Schön, also nicht nur mutig und wahrhaftig, müssen das Zeugnis und das dargebotene Wort sein, denn das Angesicht, das wir verkünden, ist schön.

Schön muss sein, was wir tun und wie wir es tun.

Schön sind die Geschwisterlichkeit und die Atmosphäre, die wir ausstrahlen.

Schön ist der Tempel und die Liturgie, zu der alle eingeladen sind [...].

Schön ist es, in Seinem Namen zusammen zu sein, zusammen zu arbeiten, auch wenn es manchmal anstrengend ist".

Um das vollständige Dokument zu lesen, klicken Sie auf den folgenden Link:TEDESCO-25th-anniversario-dellesortazione-apostolica-Vita-Consecrata.pdf

 

Wir stehen vor dir, Heiliger Geist, in deinem Namen sind wir versammelt. Du, unser wahrer Ratgeber: komm zu uns, steh uns bei, kehre ein in unsere Herzen. Lehre uns, wohin wir gehen sollen; zeige uns, wie wir das Ziel erreichen können. Bewahre uns davor, als schwache und sündige Menschen die Orientierung zu verlieren. Lass nicht zu, dass Unwissenheit uns auf falsche Wege führt. Gib uns die Gabe der Unterscheidung, dass wir unser Handeln nicht von Vorurteilen und falschen Rücksichten leiten lassen. Führe uns in dir zur Einheit, damit wir nicht vom Weg der Wahrheit und der Gerechtigkeit abkommen, sondern auf unserer Pilgerschaft dem ewigen Leben entgegenstreben. Das erbitten wir von Dir, der du zu allen Zeiten und an allen Orten wirkst, in der Gemeinschaft mit dem Vater und dem Sohn von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

"Auch heute ruft der Geist Männer und Frauen auf, sich auf den Weg zu machen und all jenen zu begegnen, die darauf warten, die Schönheit, Güte und Wahrheit des christlichen Glaubens zu entdecken." Papst Franziskus