Home

Mut zum Wagnis

Mut zum Wagnis:

Das Leben ist voll von Möglichkeiten; es ist ein aufregendes Abenteuer und zugleich auch ein Kampf. Das Leben kann zu einem ewigen Frühling werden, wenn wir es mit neuen Augen und neuen Visionen anschauen. Das Leben wird dann lebenswert, wenn wir es lebenswert machen. Es sollte Träume und Ziele haben. Jeder Tag steht für einen neuen Anfang, aber auch für neue Herausforderungen. So wie die Vögel singen und von Ast zu Ast hüpfen, machen wir unser Leben zu einem Lied - einem Lied des Staunens, der Dankbarkeit und der Liebe. Wir brauchen Mut, uns den Herausforderungen zu stellen, beherzte Schritte zu tun, aufzubrechen in unbekannte Räume, wo uns Neues erwartet.

Wir alle wünschen uns Mut - eine Charaktereigenschaft, die Respekt verdient. Es gibt verschiedene Arten von Mut, die von körperlicher Stärke und Ausdauer bis hin zu geistiger Ausdauer und Innovation reichen. Mut erfordert Ehrgeiz und starke Willenskraft. Mut macht eine Frau immer zur Herrin ihres Schicksals. Mut gehört für mich immer dazu, um etwas Grossartiges zu tun, aktiv zu werden, egal wie schwierig die Aufgabe auch sei.  

Es ist wichtig zu träumen und an uns selbst zu glauben. Alles, was wir tun müssen, ist unsere Zeit und Energie auf den Traum auszurichten, ihm nachzugehen. Niemand sonst kann das für uns tun. Viele fürchten sich vor dem Scheitern und wollen deshalb nicht auf ihre Träume hören. Um den Traum zur Erfüllung zu bringen - den Traum, jeden Tag etwas Neues und Schöpferisches zu tun, um das Leben reicher und bedeutungsvoller zu machen - benötigen wir unseren Verstand. Täglich müssen wir uns die Frage stellen, was dem eigenen Leben Sinn, neue Energie oder Hoffnung gibt. Wenn wir das nicht herausfinden, sind wir lebensuntauglich. Der stärkste Treibstoff für unsere Träume ist eine brennende Leidenschaft. 

In dem Moment, in dem wir uns Ziele setzen, beginnen wir, unser Leben zu verändern. Wir wissen zwar, dass wir uns der Dunkelheit zu stellen haben, aber das Licht des Glaubens wird uns den Weg erhellen. Selbst wenn alles dunkel ist, werden wir aufstehen und weitermachen können, aus der Kraft des Glaubens und unserer Entschiedenheit. Es ist wichtig voranzugehen, trotz der Probleme, die sich uns in den Weg stellen. Die Schwierigkeiten werden uns vorbereiten für das was kommt. Letztlich gibt es nichts, was als "Problem" bezeichnet werden kann, vielmehr fehlt die Idee eines Lösungsansatzes. Das Leben wird mit zunehmendem Alter nicht einfacher, sondern herausfordernder. Wir werden nicht alt, sondern nur in Würde erwachsen, um uns den täglichen Herausforderungen mit Mut und Zuversicht zu stellen.

Wandel ist ein Naturgesetz. Alles auf der Erde verändert sich zum Guten oder zum Schlechten. Alles muss sich einem Wandel unterziehen. Veränderung bringt Neues. Wir müssen es wagen, uns zu verändern, obwohl Veränderungen schwierig sind und verunsichern. Es ist wichtig, die Art und Weise unseres Arbeitens zu verändern. Wir Frauen haben die Fähigkeit, mit Kopf und Herz an Dinge heranzugehen und können so Veränderungen in unserer Gesellschaft bewirken; und wir sind Expertinnen für Multitasking. Wir müssen an unsere angeborenen Fähigkeiten und unsere enorme innere Kraft glauben. Frauen können mit Leidenschaft in neue Bereiche vorstossen, Veränderung bewirken und bahnbrechend sein. Es ist höchste Zeit, dass wir über Veränderungen in unserem Arbeitsfeld nachdenken, um die uralten Denkmuster aufzubrechen. Dabei ist es sehr wichtig, Vertrauen zu haben. Unser Wissens auf den neusten Stand zu bringen, eröffnet uns den Zugang zu wichtigen Informationen und gibt uns die Möglichkeit, neue Denkansätze kennen zu lernen. „Leben heisst sich wandeln und vollkommen sein heisst, sich oft gewandelt zu haben“ sagt Kardinal John Henry Newman. Dafür sind Mut, Kreativität, Mitgefühl und Tüchtigkeit erforderlich. 

Um in einem Bereich etwas Neues zu beginnen, müssen wir ein Team aufbauen, das an Veränderung und Wandel glaubt und bereit ist für das Neue. Wenn wir ein tiefes Gefühl des Vertrauens in unsere Fähigkeiten entwickelt haben, kann uns nichts davon abhalten, immer wieder Neuland zu betreten. Frauen sind mutig und stark. Es gibt Tausende von Frauen auf der ganzen Welt, die sich hervorgetan, sich einen Namen gemacht haben. Erinnern wir uns an die Worte von Abdual Kalam: Ich bin der Beste, ich kann es schaffen, Gott ist immer bei mir, ich bin ein Sieger und heute ist mein Tag. Lasst uns alle enthusiastische, kraftvolle und mutige Frauen sein, die kühne Schritte wagen, um im eigenen Leben und im Leben der Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten, etwas zu verändern und ihnen Hoffnung zu geben. Unsere Gründerin, Mutter Bernarda, eine mutige Frau, mit einer klaren Vision und einem totalen Engagement, ist uns dabei ein Vorbild.

Sr. Fatima Puthentoppil