Provinz Lateinamerika

seit 1901

1995 haben sich die beiden Provinzen Chile und Argentinien zur Provinz Lateinamerika zusammengeschlossen.

Als Schwestern vom Heiligen Kreuz in Lateinamerika wollen wir für das Leben eintreten und von der christlichen Hoffnung Zeugnis geben. Auf diese Weise bereiten wir einem neuen Pfingsten den Weg.

Wir entscheiden uns für das Leben und verteidigen es von der Empfängnis bis zu seinem irdischen Ende. Wir begleiten das Mädchen in seiner Entwicklung hin zur Frau und Mutter. Sie ist dazu berufen, das Leben zu schützen und eine Familie aufzubauen. Wir helfen ihr, sich in Basisgemeinschaften und in Gruppierungen im Dienste der Entwicklung zu integrieren, denn die Frau ist berufen schöpferisch Neues zu gestalten in Kirche und Welt.

Wir widmen uns als Schwestern vom Heiligen Kreuz vorwiegend der Erziehung und Bildung. Wir möchten uns vor allem für die Entwicklung der menschlichen Person einsetzen durch eine Erziehung und Bildung, die sich am Evangelium orientiert und gleichzeitig person- und gemeinschaftsbezogen ist.

Eine grosse Aufgabe besteht für uns in der Schulung und Formung der Laien, die sich als Mitarbeiterinnen in unsern Werken engagieren. Diese Laien sind berufen, sich an vorderster Front für die Neue Evangelisierung, die Forderung der menschlichen Entwicklung und die christliche Kultur in der Kirche und Welt von heute einzusetzen.

Wir arbeiten in Internaten, wo wir Mädchen vom Land aufnehmen und heranbilden. Wir setzen uns in Heimen dafür ein, dass Mädchen aus gebrochenen Familienverhältnissen Hilfe und Orientierung finden. Wir versuchen, die Last ihres Kreuzes mit zutragen und in ihnen die Hoffnung für eine Zukunft zu wecken. Wir sind solidarisch mit Menschen am Rand und setzen uns für ihre Rechte ein.

In Spitälern und Kliniken erleben wir das Geheimnis von Tod und Auferstehung Jesu, das in der Krankheit, im körperlichen und seelichen Leiden zum Ausdruck kommt. Die Teilhabe am Geheimnis des Kreuzes spornt uns an, im Dienst an unseren kranken Schwestern und Brüdern unser Bestes zu geben, damit an ihnen Heil und Heilung geschehe.

Um unsere Sendung und Aufgabe möglichst gut erfüllen zu können, legen wir viel Wert auf eine gute berufliche und theologisch/pastorale Ausbildung der Schwestern. Wir möchten so dem Ruf des Herrn entsprechen und mit Freude und Vertrauen auf die Herausforderung der Neuevangelisierung antworten.

Hermanas de la Sta. Cruz
Casa Provincial
Pérez Rosales s/n
Cas. 24 - D
CL-Temuco
Chile

Tel. +56 45-736386
Fax +56 45-736396

Website

Provinzoberin
Sr. Rosa Rico
E-Mail

Region Argentinien

Hermanas de la Sta. Cruz
Virrey del Pino 2281
Cas. 46
AR-1426 Buenos Aires

Tel. +54-11-47849864
Fax +54-11-47885633
E-Mail

Koordinatorin für die Region Argentinien
Sr. Maria Regis Simonyi