(Sr. Adrian Maguire (1983 -1989) und Sr. Telma Manickanamparampil (seit 2014)

Dieses Foto wurde bei der Visitation im Mai 2015 in Victory Park / Provinz Südafrika aufgenommen. 

50 Jahre Generalleitung (1965 - 2015)

Aufgrund eines Beschlusses im Generalkapitel 1965 wurde erstmals ein Team für die Generalleitung gewählt. Es bestand aus Schwestern, die auf verschiedenen Kontinenten wirkten.
Frau Mutter Irene Sganzini war die erste Generaloberin dieses Teams. Ihre Assistentin war Sr. Paulus Maria Kälin (Schweiz), und als Rätinnen wurden gewählt: Sr. Rosaria Salzberger (Bayern), Sr. Louis Carmel Moore (Südafrika), Sr. M. Montserrat Lopez (Chile). Genau betrachtet war die einzige Nicht-Europäerin die chilenische Generalrätin.

Gleichzeitig wurde die Provinz Schweiz errichtet und eine eigene Provinzleitung eingeführt, da die Generalleitung nicht mehr gleichzeitig die Provinzleitung für die Schweiz war.

Erst in der zweiten Amtszeit von Mutter Antonia Steiner wurde 1977 zum ersten Mal eine Vertretung aus Indien in die Generalleitung gewählt: Sr. Alma Keezhanjil. Damit war ein wirklich internationales Team entstanden.

Von 1965 bis 1969 war das Generalat im neuerbauten St. Franziskus, Menzingen untergebracht und wechselte anschliessend nach Rorschach ins Haus Maria Stellis am Bodensee. Dort fand das Leitungsteam mehr Räume für ein fruchtbares Arbeiten. Ebenso konnten sich so die Provinzleitung der Schweiz und die Generealleitung unabhängig voneinander entwickeln.

Sr. Adrian war die letzte Generaloberin mit Sitz des Generalats in Rorschach.

Sr Miguela Müslin wechselte mit ihrem Team 1990 nach Luzern in das Haus Bernarda. Seit 25 Jahren ist das Generalat nun in Luzern.

Somit hat die international besetzte Generalleitung seit 50 Jahren in Häusern der Schweizer Provinz seinen Sitz.
Mehr als Grund genug, der Schweizer Provinz zu danken.
Gleichzeitig ist es Anlass für uns, nachzudenken, wie es im Zeitalter von medialen Vernetzungsmöglichkeiten mit der Struktur der Generalleitung weitergehen kann.

Derzeit begleitet das Generalat weltweit 1617 Schwestern.
Davon leben in Afrika 219 Srs.
in Asien (Indien und Sri Lanka) 866 Srs.
in Europa 421 Srs.
in Südamerika 105 Srs.
im Generalat 6 Srs.          (Stand vom 23.05.2017)

Sr. Franziska Mitterer